Elon Musk äussert sich zur Panne bei der Tesla Cybertruck Präsentation

Am Abend des 21. November 2019 enthüllte Tesla in seinem Design Studio in Hawthorne südwestlich von Los Angeles den Cybertruck. Das brutalistische Design des Pick-up Trucks hat wohl viele im ersten Moment ziemlich überrascht.

Doch die Präsentation des neuesten Teslas soll wegen etwas anderem in Erinnerung bleiben. Die zugegeben peinliche Panne bei der Demonstration des vermeintlich unzerstörbaren Tesla Armor Glas.

Natürlich hat sich Tesla damit den Spott und die Häme des Internets eingefangen. Bereits Minuten nach der Panne kursierten Memes auf den einschlägigen sozialen Plattformen.

Nun, die Stahlkugel hat die Scheibe nicht durchschlagen was schon beachtlich ist. Dennoch hat die Panne viel Aufmerksamkeit erzeugt. Verschwörungstheoretiker haben schon eiskaltes Kalkül dahinter vermutet.

Nun hat sich Elon Musk im Rahmen eines Q&A für den Hackclub zu der Panne geäussert. Hackclub ist eine Organisation die den Schülern in den USA das Programmieren näher bringen will.

Auf die Frage von einem Schüler, was ihm durch den Kopf gegangen sei bei der Panne:

Franz und ich haben beide vor dem Event die Stahlkugel auf das Fenster geworfen. Daher war es ziemlich schockierend als die Scheibe dann bei der Präsentation zu Bruch ging.

Elon Musk

Elon Musk erklärt was passiert sein könnte:

Ich gehe davon aus, dass bei der Präsentation der Stärke der Türen mit dem Vorschlaghammer das Fensterglas am unteren Rand beschädigt wurde. Dadurch gelang es der Stahlkugel das Glas zu beschädigen anstatt einfach daran abzuprallen – wie sie es bei unseren Testversuchen getan hat.

Elon Musk

Elon Musk fügte hinzu, dass das Malheur viel Aufmerksamkeit generiert hat was unter dem Strich nicht schlecht war.

Tesla kann offenbar über sich selbst lachen und verkauft in seinem Online-Shop ein Cybetruck-Shirt mit kaputter Scheibe. Auch Dritte machen sich das futuristische Cybertruck-Design zunutze und verkaufen auf Amazon beispielsweise Cybertruck-Artwork für zu Hause.

Über 500’000 Leute haben den Cybertruck vorbestellt. Die meisten davon in den USA und in Kanada. Die ersten Auslieferung sind für Ende 2021 geplant.