Wegen Corona: Renault Schweiz stellt 100 Zoe zur Verfügung

Renault und ihre Händler in der Schweiz stellen 100 Renault Zoe Elektroautos für Corona-Einsätze zur Verfügung. Caritas, Spitex, das Rote Kreuz und andere Pflege- bzw. Hilfsorganisationen können unbürokratisch die Elektroautos direkt bei Renault Schweiz mieten. Dafür hat der französische Autokonzern eigens eine Plattform aufgeschaltet, wo die Organisationen die Mietgesuche online einreichen können. Die Anfragen werden werktags von den acht Renault-Hubs in der Schweiz überprüft. Wenn alles in Ordnung ist wird ein lokaler Renault-Händler vermittelt. Dort erfolgt dann die Übergabe und Rücknahme der Zoe.

Das unbürokratische Verleihen der 100 Renault ZOE soll die Organisationen und die vielen Freiwilligen dabei unterstützen, die zusätzlichen Aufträge, das Einkaufen für ältere Menschen oder deren sicheren Transport, bewältigen zu können. Der ZOE kann mit seinen rund 300 km Reichweite sicher alle nötigen Einsätze pro Tag – ganz emissionsfrei – zurücklegen

Claude Gregorini, Direktor Renault Suisse

Für Hilfsorganisationen, die aufgrund der Pandemie einen Engpass in ihrer Fahrzeugflotte sehen, ist diese nette Geste von Renault bestimmt sehr hilfreich. Das Wichtigste bei dieser Aktion ist wohl die möglichst schnelle und unbürokratische Bereitstellung der Fahrzeuge. Die verantwortlichen Personen bei den Hilfsorganisation haben in diesen ausserordentlichen Tagen genug Arbeit. Der organisatorische Aufwand um die zusätzliche Fahrzeuge nutzen zu können muss in einem gutem Verhältnis stehen. Ansonsten können die Hilfsorganisationen einfach bei einer Autovermietung ein Fahrzeug mieten. Aufgrund des Lockdowns wird dort die Nachfrage auch nicht allzu gross sein.

Wir freuen uns über jede Hilfestellung, vor allem wenn sie so spontan und unkompliziert möglich gemacht wird

Marianne Pfitser, Spitex

Es ist schön zu sehen, dass in dieser schwierigen Zeit alle an einem Strick ziehen. Wenn dadurch die Krise schneller überwunden wird, umso besser. Renault tut hier etwas Gutes und wir finden darüber soll gesprochen werden.

Diese Hilfsaktion dauert vorerst bis Ende April und wird gemäss Renault bei Bedarf verlängert.